BERECHNEN SIE IHRE FETTAUFNAHME

Wie berechne ich meine Fettaufnahme?

Die Berechnung der Fettaufnahme kann eine entmutigende Aufgabe sein, muss es aber nicht.

Der einfachste und bequemste Weg, den Fettverbrauch genau zu messen, ist die Verwendung eines Online-Fettrechners. Unser Rechner berücksichtigt Ihren täglichen Kalorienbedarf und errechnet daraus Ihre empfohlene tägliche Fettaufnahme in Gramm.

Der Rechner nimmt Ihnen das Rätselraten bei der Ermittlung des Fettbedarfs ab und macht die Verfolgung der Fettaufnahme zu einem Kinderspiel. Geben Sie einfach Ihr Alter, Ihr Geschlecht, Ihr Gewicht und Ihr Aktivitätsniveau in den Rechner ein, und schon können Sie loslegen!

Verschiedene Arten von Fett

Es gibt eine Vielzahl von Fetten, die das Fett in unserer Ernährung ausmachen. Von diesen Fetten sind Transfette und gesättigte Fette am meisten dafür bekannt, dass sie unserer Gesundheit schaden können.

Transfette entstehen durch das künstliche Verfahren der Hydrierung, bei dem dem ungesättigten Fettmolekül Wasserstoff zugefügt wird, um es bei Raumtemperatur fest werden zu lassen.

Gesättigte Fette hingegen werden in flüssiger Form aufgenommen, bis sie eine niedrige Temperatur erreichen und sich in feste Stoffe verwandeln.

Die "gesunde" Alternative zu trans-Fettsäuren und gesättigten Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren, die sich als vorteilhaft für das Herz-Kreislauf-System erwiesen haben, wenn sie in einer insgesamt ausgewogenen Ernährung enthalten sind, die hauptsächlich aus Obst, Gemüse, ballaststoffreichem Getreide, fettarmen Milchprodukten und mageren Eiweißquellen besteht.

Warum Sie Fett essen sollten

Der Verzehr von Lebensmitteln mit gesundem Fett kann eine gute Möglichkeit sein, die allgemeine Gesundheit zu fördern. Der Verzehr von Lebensmitteln, die gesundes Fett enthalten, trägt dazu bei, wichtige Vitamine und Mineralstoffe durch den Körper zu transportieren, und sorgt gleichzeitig für ein Sättigungsgefühl zwischen den Mahlzeiten.
Gesunde Fette verringern auch Entzündungen, tragen zur Senkung des Cholesterinspiegels bei und verbessern die Fähigkeit des Körpers, Nährstoffe aufzunehmen.

Die Aufnahme von Nahrungsmitteln wie Olivenöl, Nüssen, Avocados und fettem Fisch ist ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

Wenn Sie mehr gesunde fetthaltige Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen, kann dies langfristig zu einer besseren allgemeinen Gesundheit beitragen.

Macht Fett essen dick?

Fett hat einen schlechten Ruf, aber es ist an der Zeit, das richtig zu stellen: Fett ist nicht der Feind, und wer Fett isst, wird nicht dick.

Nicht alle Fette sind gleich. Genauso wenig wie alle Kohlenhydrate und alle Proteine gleich sind. Ja, Fett hat mehr Kalorien pro Gramm als Kohlenhydrate und Eiweiß, aber das bedeutet nicht, dass Fett essen Sie dick macht. Vielmehr kann das Fett, das Sie essen, dazu beitragen, Ihr Gewicht zu kontrollieren. Das Wichtigste ist, die richtigen Fettarten auszuwählen und sie in Maßen zu genießen.

Tatsächlich ist Fett ein essenzieller Nährstoff, der unserem Körper hilft, richtig zu funktionieren. Eine Ernährung, die gesunde Fette enthält, kann Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren und es zu halten.

Gesunde Fette, wie sie z. B. in Olivenöl, Avocados, Nüssen und Samen enthalten sind, können dazu beitragen, dass Sie satt werden und insgesamt weniger essen. Sie liefern außerdem wichtige Nährstoffe und können den Cholesterinspiegel verbessern, wenn sie anstelle von ungesunden Fetten (wie gesättigten und Transfetten) verwendet werden.

Denken Sie daran, dass auch gesunde Fette viele Kalorien enthalten, also halten Sie die Portionsgrößen im Zaum. Haben Sie also keine Angst, Fett in Ihre Ernährung aufzunehmen. Achten Sie nur darauf, dass Sie gesunde Fette wie Avocado, Olivenöl und Nüsse wählen.